Öffnungszeiten Schießstände:

 

Montags: 10.00 – 12.00 Uhr + 14.00 – 19.00 Uhr
Dienstags: 14.00 – 19.00 Uhr
Mittwochs: 10.00 – 12.00 Uhr + 14.00 – 19.00 Uhr
Donnerstags: 14.00 – 19.00 Uhr
Freitags: 10.00 – 12.00 Uhr + 14.00 – 19.00 Uhr
Samstags: nur Kurse und vorangemeldete Gruppen (z. B. Hegeringe)
Sonntags: 09.00 – 12.00 Uhr

Datenschutzhinweise für die nachfolgenden Ausschreibungen

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass während der Veranstaltung von Veranstalterseite Foto- und Filmaufnahmen gemacht werden und diese Aufnahmen für die Öffentlichkeitsarbeit und zu Dokumentationszwecken gespeichert und verwendet, ggf. auch veröffentlicht werden. Da es sich dabei rechtlich gesehen um Datenverarbeitung handelt, informieren wir Sie hierzu im nachfolgenden:

Von Mitgliedern, Mitwirkenden, Besuchern und etwa sonstigen Anwesenden behalten wir uns vor, Fotos oder Videoaufnahmen zu fertigen, sei es ganz bewusst von konkreten Personen oder von solchen, die unbeabsichtigt oder im Hintergrund von Aufnahmen erscheinen können. Es ist auch möglich, dass wir Namen, Funktionen oder Qualifikationen von konkreten Personen erfassen.

Wir verfolgen dabei in erster Linie den Zweck, Öffentlichkeitsarbeit zu betreiben, indem Bildaufnahmen zur Illustration von Berichten in Printmedien und gegebenenfalls auf unserer Internetseite verwendet werden können. Im Übrigen können wir in Einzelfällen Aufnahmen zu Dokumentationszwecken speichern und verwenden.

Die Anfertigung, Speicherung und ggf. Veröffentlichung von Veranstaltungsfotos und -videos beruht auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 Satz 1 f) DS GVO; unser berechtigtes Interesse besteht hierbei besonders an einer bebilderten Berichterstattung.

Eine Übermittlung von Aufnahmen und weiteren Angaben (insbesondere Namen) kommt in Betracht an Medien (Presse), Druckereien und durch Veröffentlichung auf unserer Internetseite. Möglich ist auch eine Weitergabe an andere Verbände (Bundesverband, Landesverbände, gegebenenfalls Interessenverbände, auch anderer Staaten). Die Übermittlung in ein Drittland (außerhalb der EU) ist nicht beabsichtigt; bei Veröffentlichung im Internet ist der Abruf von Daten auch aus einem nichteuropäischen Land aber natürlich möglich.

Wir speichern die Daten grundsätzlich für einen Zeitraum von drei Jahren nach der Veranstaltung, sofern die Speicherung aus Dokumentationszwecken nicht ein längeres Vorhalten erforderlich macht.

Weiter erlauben wir uns, die Ergebnisse zu veröffentlichen, sollten Sie nicht bei der Anmeldung widersprechen. Bei größeren Wettbewerben wollen wir die besten zehn Schützen nennen, bei kleineren Wettbewerben die ersten drei.

Sie haben folgende Rechte hinsichtlich der sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft,
  • Recht auf Berichtigung oder Löschung,
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit,
  • Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung.

Sie haben zudem das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu beschweren. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist das Unabhängige Datenschutzzentrum Saarland, Fritz-Dobisch-Straße 12, 66111 Saarbrücken.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 DS-GVO ist

Vereinigung der Jäger des Saarlandes K.d.ö.R.

Vertreten durch den Vorstand

Jägerheim-Lachwald 5

66793 Saarwellingen

E-Mail info@saarjaeger.de

Datenschutzbeauftragter RA Stefan Wiesen unter datenschutz@ra-wiesen.de oder unter unserer Anschrift mit dem Zusatz „Der Datenschutzbeauftragte“

Herbert-Pfleger-Gedächtnis-Schießen
Schießen um den „Keiler vom Lachwald“

kombiniertes Kurzwaffen- und Büchsenschießen

In Anerkennung seiner großen Leistungen für das jagdliche Schießwesen wurde dieses Schießen, das er über Jahre organisiert und geleitet hat, in

Herbert-Pfleger-Gedächtnis-Schießen“

umbenannt und fortgeführt. Es würde uns freuen, wenn das Schießen weiterhin genauso viel Zuspruch finden wird wie in der Vergangenheit.

 

Veranstalter: Vereinigung der Jäger des Saarlandes

Schießleitung: KSO Werner Remmel

Termin: Montag (Feiertag), 03. Oktober 2022, 09.00 Uhr, Schießstand Jägerheim Saarwellingen


Waffenzulassung

a. Büchsen und kombinierte Waffen, soweit sie handelsüblich sind, ein Mindestkaliber von 6,5 mm und eine E 100 von 2000 Joule besitzen und handhabungssicher sind. Geladen werden darf jeweils nur eine Patrone.

b. Kurzwaffen – Pistolen und Revolver, soweit sie handelsüblich sind, über ein Mindestkaliber von 9 mm Para bzw. 38 Spezial verfügen (fangschusstauglich), über eine Lauflänge von max. 6 Zoll verfügen und handhabungssicher sind.

 

Beschreibung der Disziplinen

Büchse

1. Scheibe: stehender Überläufer 100 m
Schusszahl: 5
Anschlag: stehend angestrichen
Zeit: max. 3 Min.
Wertung: Ringzahl = Punktzahl

2. Scheibe: stehender Überläufer 100 m
Schusszahl: 5
Anschlag: sitzend freihändig
Zeit: max. 3 Min.
Wertung: Ringzahl = Punktzahl

3. Scheibe: laufender Keiler 50 m
Schusszahl: 3
Anschlag: sitzend freihändig
Wertung: Ringzahl = Punktzahl
Ausführung:
Der Schütze erwartet die Scheibe mit geladener, ungestochener, entsicherter Waffe oder vergleichbar in der Hand. Bei Erscheinen der Scheibe geht der Schütze in Anschlag und beschießt die für 5 Sekunden verhoffende Scheibe. Dieser Ablauf wiederholt sich zweimal.

Kurzwaffe

1. Scheibe: annehmender Keiler 10 m
Schusszahl: 5
Anschlag: stehend freihändig
Zeit: max. 25 Sek.
Wertung: Ringzahl = Punktzahl
Aufnahme: nach dem letzten Schuss
Ausführung: Der Schütze erwartet das Kommando mit geladener, gespannter und abgesenkter Waffe.

2. Scheibe: DJV Ringscheibe 25 m
Schusszahl: 5
Anschlag: stehend freihändig
Zeit: max. 25 Sek.
Wertung: Ringzahl = Punktzahl
Aufnahme: nach dem letzten Schuss
Ausführung: Der Schütze erwartet das Kommando mit geladener, gespannter und abgesenkter Waffe.


Teilnahmeberechtigt
: Jedes VJS-Mitglied mit gültigem Jagdschein ist teilnameberechtigt.

Protest: Die Protestgebühr beträgt 25.- € und wird nur dann zurückerstattet, wenn der Protest anerkannt wird. Der Protest muss sofort bei der Schießleitung gemeldet werden.

Schiedsgericht: 3 erfahrene Schützen die vor dem Schießen benannt werden.

Preise: Keiler vom Lachwald als Wanderpokal. Urkunden für die drei Erstplatzierten. Unter allen Teilnehmern werden wertvolle Sachpreise verlost.

Sonstiges:

  • Jeder Schütze ist für seinen Schuss verantwortlich
  • Jeder Schütze erkennt das Urteil des Schiedsgerichtes an
  • Startgeld 10 €
  • Änderungen vorbehalten
  • Siegerehrung unmittelbar nach Schießende

Josef Schneider                                         Thomas Rummler

Landesjägermeister                                  Landesschießobmann

Keine „coronabedingten Einschränkungen“ mehr auf unseren Schießständen

Man muss sich nicht mehr vorher einen Termin buchen und auch die Sonntags-Betreuung von 9 – 12 Uhr ist in Saarwellingen wieder eingerichtet.

Das Buchungssystem wird trotzdem bis auf Weiteres beibehalten. Mitglieder mit Termin haben dann Vorrang vor Mitgliedern ohne Termin. Insbesondere Mitglieder mit längeren Fahrzeiten sind dann sicher, z.B. auch gegen Ende der täglichen Schießzeiten auf jeden Fall schießen zu können.

Besonders wollen wir auf Folgendes hinweisen:
Außer der Standaufsicht dürfen sich auf dem jeweiligen Stand nur diejenigen Personen aufhalten, die auch schießen. Das sind in Saarwellingen auf dem 100m-Stand maximal 5, auf dem Keilerstand nur eine. Auf dem kombinierten Kipphasenstand je nachdem, ob Kipphase geschossen wird oder in welcher Form Kurzwaffe geschossen wird, 1, 2 oder 5.
Ausnahmen gibt es hierbei nur für die Aus- und Weiterbildung (Jungjäger und Seminare) aus didaktischen Gründen und bei Wettbewerben für Mannschaften.

Derzeit ist der Stand recht gering ausgelastet: Warten Sie nicht zu lange mit dem Erwerb Ihrer Drückjagdnadel und kommen Sie jetzt vorbei!

Neues von der „Jugend“

Unser bisheriger Jugendwart Kai Maschlanka hat aus persönlichen Gründen sein Amt niedergelegt. Wir danken Kai für sein erbrachtes Engagement und wünschen ihm weiterhin alles Gute.

Im Landesschießausschuss wurde besprochen, dass das Team aus Werner Alt, Thomas Rummler und Andreas Höhne die Jugend betreuen und ausbilden soll. Mit ihnen haben wir sehr erfahrene Jagdsportschützen für dieses Amt gewinnen können, die auf eine lange Zeit als erfolgreiche Aktive zurückblicken. Ansprechpartner für die Jugend ist LSO Thomas Rummler. Ziel ist weiter, das Jugendwartamt mittelfristig neu zu besetzen.

Unsere Ziele:

Wir werden unsere Jugendmannschaft im jagdsportlichen Schießen in Langwaffen und Kurzwaffen fördern und ausbilden. Weiter wollen wir auch neue, talentierte Nachwuchsschützen bis zum Alter von 23 Jahren, für das „Jagdliche Wettkampfschießen“ begeistern und sie über die Jugendarbeit Schritt für Schritt an das DJV- Leistungsschießen heranführen und fest integrieren. Somit wollen wir mittelfristig sicherzustellen, dass wir an Bundeswettbewerben in allen Altersklassen vertreten sind.

Interessenten sind im Kreise unserer aktiven Jugendschützen herzlichst willkommen und können sich gerne bei Thomas Rummler Email: t.rummler@freenet.de oder Tel. 0173 9247493 erkundigen.

Landesschießobmann

Thomas Rummler