Die Bundeswehr informiert darüber, dass folgende Übungen im Saarland durchgeführt werden:


 

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

02.11.2021 bis 05.11.2021

mit 20 Soldaten und 3 Radfahrzeugen im Bereich des Homburger Forstes und Rheinland-Pfalz
(Raum: Homburg, Sanddorf, Zweibrücken, Käshofen, Bechhofen, siehe Anlage 1) Orientierungsmärsche
durchzuführen.
Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden Gefahren
für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.

 


 

Die Stabs- und Fernmeldekompanie der Luftlandebrigade 1 beabsichtigt, vom

20.10.2021 – 22.10.2021

mit 13 Soldaten und 4 Radfahrzeugen im Raum Dillingen, Steinbach, Rissental und
Merchingen eine Durchschlageübung durchzuführen.
Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden
Gefahren für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.
Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

 


 

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt,vom

25.10.2021 bis 29.10.2021,
02.11.2021 bis 05.11.2021, 08.11.2021 bis 12.11.2021 und
15.11.2021 bis 19.11.2021

mit 30 Soldaten und 8 Radfahrzeugen, im Saarland und Rheinland-Pfalz (Raum: Bliesmengen-
Bolchen, St. Wendel, Hauptstuhl, Bottenbach), Gefechtsausbildung des schweren Fallschirmjägerzuges,
bei Tag und Nacht, durchzuführen.
Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden Gefahren
für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.
Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

 


 

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

26.10.2021 bis 28.10.2021

mit 200 Soldaten, 10 Rad-und 3 Kettenfahrzeugen sowie3 Flugzeugen (2x M28, 1x A400M) im
RaumDüren, Fallschirmsprungdienst (Fallschirmsprünge mit Außenlandungen) durchzuführen.
Starts und Landungen eines Flugzeuges (A400M) erfolgen vom Flugplatz Saarbrücken aus.
Starts und Landungen zweier Flugzeuge(M-28) erfolgen vom Flugplatz Dürenaus.

 


 

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

12.10.2021 bis 14.10.2021

mit 200 Soldaten, 10 Rad-und 3 Kettenfahrzeugen sowie2 Flugzeugen (1x M28, 1x A400M) im
RaumDüren, Fallschirmsprungdienst (Fallschirmsprünge mit Außenlandungen) durchzuführen.
Starts und Landungen eines Flugzeuges (A400M) erfolgen vom Flugplatz Saarbrücken aus.
Starts und Landungen eines Flugzeuges(M-28) erfolgen vom Flugplatz Düren aus.

 


 

Die VII. Inspektion der Artillerieschule beabsichtig,t am

19.10.2021

mit 20 Soldaten und 5 Radfahrzeugen, im Raum Hoppstädten-Weiersbach, Berglangenbach,
Reichweiler, Oberkirchen, Baltersweiler, Bliesen, Neunkirchen, Türkismühle, eine Führerweiterbildung Erkundung und Geländeorientierung durchzuführen.

 


 

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

12.10.2021 bis 13.10.2021

mit 120 Soldaten, 7 Radfahrzeugen und 1 Kettenfahrzeug im Raum Mitlosheim, Weiten,
Wellingen, Merchingen, eine Rekrutenbesichtigung durchzuführen.
Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden
Gefahren für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.
Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

 


 

Die Stabs- und Fernmeldekompanie der Luftlandebrigade 1 beabsichtigt, vom

12.10.2021 bis 14.10.2021

mit 25 Soldaten und 8 Radfahrzeugen im Raum Saarlouis, Dillingen, Merzig, Losheim,
Wadern, Tholey, Lebach, Riegelsberg, Köllerbach, Wadgassen (siehe Anlage 1), eine
Durchschlageübung durchzuführen.
Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden
Gefahren für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.
Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

 


 

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, am

05.10.2021

mit 140 Soldaten und 50 Radfahrzeugen im Raum Zerfer Wald / Hochwald West, Losheim
am See, Greimerath das Beziehen von Verfügungsräumen zu üben.
Der Anmarsch zum Übungsraum erfolgt von Merzig über Losheim, Greimerath nach Waldweiler
(B51-L158-L375-B268-B407).
Zu den An- und Abmarschzeiten (05.10.2021 von 07:00-10:00 und 15:00-20:00) ist auf
o.g. Straßen, mit mehr als der verkehrsüblichen Nutzung zu rechnen.
Im Bereich des Übungsraumes kann es zur Sperrung von Forstwegen
kommen.
Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

 


 

Die VII. Inspektion der Artillerieschule beabsichtigt, am

05.10.2021

mit 20 Soldaten und 5 Radfahrzeugen, im Raum Hoppstädten-Weiersbach, Berglangenbach,
Reichweiler, Oberkirchen, Baltersweiler, Bliesen, Neunkirchen, Türkismühle
eine Führerweiterbildung Erkundung und Geländeorientierung durchzuführen.

 


 

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

27.09.2021 bis 15.10.2021

mit 50 Soldaten, 8 Rad- und 9 Kettenfahrzeugen im Raum Eichenhof, Homburg, Waldmohr, Bann,
Pirmasens (siehe Karte: Anlage 1), Gefechtsausbildung durchzuführen
Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

 


 

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

27.09.2021 bis 15.10.2021

mit 50 Soldaten, 8 Rad- und 9 Kettenfahrzeugen im Raum Eichenhof, Homburg, Waldmohr, Bann,
Pirmasens (siehe Karte: Anlage 1), Gefechtsausbildung durchzuführen
Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

 


 

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

28.09.2021 bis 30.09.2021

mit 200 Soldaten, 7 Radfahrzeugen und 1 Kettenfahrzeug im Raum Mitlosheim, Weiten,
Wellingen, Merchingen, ein Übungslager mit Abschlussmarsch durchzuführen.
Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden
Gefahren für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.
Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

 


 

Die VII. Inspektion der Artillerieschule beabsichtigt, vom

21.09.2021 bis 22.09.2021

mit 20 Soldaten und 5 Radfahrzeugen, im Raum Hoppstädten-Weiersbach, Berglangenbach,
Reichweiler, Oberkirchen, Baltersweiler, Bliesen, Neunkirchen, Türkismühle (siehe
Karte Anlage 1), eine Führerweiterbildung Erkundung und Geländeorientierung durchzuführen.

 


 

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

20.09.2021 bis 22.10.2021 (jeweils Mo.-Fr.)

mit 60 Soldaten und 10 Radfahrzeugen, im Saarland und Rheinland-Pfalz (Raum: Kleinblittersdorf,
Niedergailbach, Blankenborn, Kirchheimbolanden, Neubrücke (Siehe Anlage 1)), Gefechtsausbildung
des schweren Fallschirmjägerzuges, bei Tag und Nacht, durchzuführen.
Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden Gefahren
für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.
Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.