„Timmy“ nicht erschossen Jäger wehren sich gegen Falschbeschuldigung!

Am 31.03.2019 wurde in „Breaking News“, dann aber auch in anderen Medien, sogar in anderen Bundesländern behauptet, zwischen Neunkirchen und Spiesen-Elversberg sei ein Hund erschossen worden. Die „social medias“ liefen

Share
Monitoring ASP – Veränderung ab 01.04.2019

Im ersten Moment mag es widersinnig erscheinen, das Monitoring „zurückzufahren“, wenn die ASP näher rückt. Aufgrund neuster Erfahrungen mit der ASP ist man offensichtlich zu dem Ergebnis gelangt, dass die

Share
“Zum Hirschen” wegen dringender Umbauarbeiten vorübergehend geschlossen

Das Restaurant “Zum Hirschen” im Jägerheim muss wegen dringender Bauarbeiten ab dem 10.01. vorübergehen schließen. Die Arbeiten dauern voraussichtlich bis Mitte Februar. Wir bitten um ihr Verständnis.

Share
VJS in der Saarbrücker Zeitung

Mit einem interessanten Artikel über den Rückgang der Artenvielfalt und wie die VJS dem Einhalt gebieten will, präsentierten sich die Saarlouiser Jäger in der heutigen Ausgabe der Saarbrücker Zeitung. Hier

Share

Information für Jäger Im Rahmen des erweiterten Monitorings auf das Virus der Afrikanischen Schweinepest bittet das LAV bis auf weiteres bei der Beprobung von Wildschweinen um folgendes Vorgehen: Gesund erlegte Wildschweine: ·

Share
Interview Bodo Krevet bei SR-Fernsehen

Im Rahmen der Berichterstattung zum 70jährigen Jubiläum der VJS am Wochenende, strahlte der SR gestern ein sehenswertes Interview mit unserem Gründungsmitglied Bodo Krevet aus: SR-Mediathek    

Share
Edeka Südwest zeichnet Projekt der Vereinigung der Jäger des Saarlands aus

Jährlicher Wettbewerb treibt Schaffung eines Biotopenverbunds im Südwesten voran Nur in einer ökologisch intakten Kulturlandschaft können qualitativ hochwertige Lebensmittel produziert werden. 2014 hat Edeka Südwest daher gemeinsam mit der Stiftung

Share
Nachsuche über die französische Landesgrenze hinweg.

Die VJS bietet französischen Schweißhundführern Schießprüfung für den deutschen Jagdschein an. Jeweils fünf Schweißhundführer aus Frankreich und Deutschland dürfen Nachsuchen auch über die Landesgrenze hinweg durchführen. Der Film gibt Informationen

Share
 Leckeres vom Wild auf dem Kabinettstisch – Umweltminister Jost und Saar-Jäger werben für Wildbret 

In der letzten Kabinettssitzung vor den Sommerferien hat Umweltminister Reinhold Jost unter seinen Ministerkollegen für heimisches Wildbret als hochwertiges Nahrungsmittel geworben. Gemeinsam mit der Vereinigung der Jäger (VJS) im Saarland

Share
Kostenlose Abgabe von Wildursprungsmarken ab 01.06.2018

Beginnend ab dem 01.06.2018 werden –für die Dauer von maximal 2 Jahren– die Kosten für die Trichinenuntersuchung von Schwarzwild vom Ministerium für Umwelt und Verbraucherschutz übernommen. Wildursprungsmarken und –scheine werden

Share