Die Bundeswehr informiert darüber, dass folgende Übungen im Saarland durchgeführt werden:

………………………………………………………………………..

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

24. August 2020 bis 28. August 2020,

07. September 2020 bis 11. September 2020,

4. September 2020 bis 18. September 2020,

21. September 2020 bis 25. September 2020,

28. September 2020 bis 02. Oktober 2020

mit 60 Soldaten und 15 Radfahrzeugen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland im Raum: Bliesdalheim, Bexbach, Baumholder, Wolfstein, Hengsberg, Hornbach Einsatzausbildung und Orientierungsübungen, bei Tag und Nacht, durchzuführen.

Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden Gefahren für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.

Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen

………………………………………………………………………..

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

14. September 2020 bis 18. September 2020

mit 40 Soldaten und 2 Radfahrzeugen im Bereich des Homburger Staatsforstes und Rheinland- Pfalz (Raum: Martinshöhe, Winterbach (Pfalz), Bechhofen, Bruchhof), Orientierungsübungen, bei Tag und Nacht, durchzuführen.

Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden Gefahren für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.

………………………………………………………………………..

Das Ausbildungszentrum Munster VI. Inspektion beabsichtigt, vom

14. September 2020 bis 23. September 2020 (Mo – Fr von 07:30 – 16:00 Uhr)

mit 20 Soldaten und 6 Radfahrzeugen, im Raum Wolfersweiler, Walhausen die Erkundung von Beobachtungsstellungen zu üben.

………………………………………………………………………..

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

21. September 2020 bis 22. September 2020

mit 200 Soldaten und 7 Radfahrzeugen im Raum Mitlosheim, Weiten, Wellingen, Merchingen, eine Rekrutenbesichtigung durchzuführen.

Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden Gefahren für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.

Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

………………………………………………………………………..

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

21. September 2020 bis 25. September 2020,

mit 80 Soldaten und 14 Radfahrzeugen, im Raum Rimlingen, Dörsdorf (Lebach), Dillingen, Mangelhausen, ein Auswahlverfahren EGB durchzuführen.

Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden Gefahren für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.

Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

………………………………………………………………………..

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

21. September 2020 bis 25. September 2020

mit 200 Soldaten, 10 Rad-und 1 Kettenfahrzeugen sowie 2 Flugzeugen (1x M28, 1x C160) im Raum Düren eine Fallschirmsprungdienstwoche (Fallschirmsprünge mit Außenlandungen) durchzuführen.
Starts und Landungen eines Flugzeuges (Transall C-160) erfolgen vom Flugplatz Saarbrücken aus.

Starts und Landungen eines Flugzeugs (M-28) erfolgen vom Flugplatz Düren aus.

………………………………………………………………………..

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

05. Oktober 2020 bis 09. Oktober 2020

mit 120 Soldaten, 11 Radfahrzeugen, 2 Booten und 2 Hubschraubern, in Rheinland-Pfalz und dem Saarland (Raum: Schwemlingen, Limbach, Thalfang, Trier) eine Durchschlageübung durchzuführen.

Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden Gefahren für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.

Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

………………………………………………………………………..

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

07. Oktober 2020 bis 16. Oktober 2020

mit 40 Soldaten und 10 Radfahrzeugen im Bereich des Homburger Forstes und Rheinland-Pfalz (Raum: Bechhofen, Kirrberg, Homburg, Käshofen, Mörsbach, Bruchhof, Großbundenbach), Orientierungsmärsche bei Tag und Nacht, sowie Gefechtsstandausbildung, durchzuführen.

Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden Gefahren für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.

Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

………………………………………………………………………..

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, am

19. Oktober 2020

mit 140 Soldaten und 50 Radfahrzeugen im Raum Waldweier Wald, Staatsforst Hochwald, Trier, Saarburg, das Beziehen von Verfügungsräumen zu üben.
Der Anmarsch zum Übungsraum erfolgt von Merzig über Losheim, Greimerath nach Waldweiler (B51-L158-L375-B268-B407).

Zu den An- und Abmarschzeiten (19. Oktober 2020 von 07:00-10:00 und 15:00-20:00) ist auf o.g. Straßen, mit mehr als der verkehrsüblichen Nutzung zu rechnen.

Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

………………………………………………………………………..

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

19. Oktober 2020 bis 23. Oktober 2020

und

26. Oktober 2020 bis 30. Oktober 2020

mit 80 Soldaten und 10 Radfahrzeugen im Bereich des Homburger Staatsforstes und Rheinland- Pfalz (Raum: Zweibrücken, Bechhofen, Käshofen, Biedershausen, Martinshöhe, Homburg), Spähtruppausbildung, durchzuführen.

Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden Gefahren für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.

………………………………………………………………………..

Das Fallschirmjägerregiment 26 beabsichtigt, vom

05. Oktober 2020 bis 09. Oktober 2020,

12. Oktober 2020 bis 16.10.2020,

19.10.2020 bis 23. Oktober 2020 und

26. Oktober 2020 bis 30. Oktober2020

mit 60 Soldaten und 15 Radfahrzeugen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland (Raum: Bliesdalheim, Bexbach, Baumholder, Wolfstein, Hengsberg, Hornbach) Einsatzausbildung und Orientierungsübungen, bei Tag und Nacht, durchzuführen.

Da bei der Übung auch Nachtmärsche geplant sind, sollte auf die hieraus entstehenden Gefahren für den Straßenverkehr besonders hingewiesen werden.

Mit dem Einsatz von Übungsmunition und pyrotechnischer Munition ist zu rechnen.

………………………………………………………………………..