„Jagen ohne Hund ist Schund“

sagten unsere jagdlichen Vorfahren über Jahrhunderte völlig zu Recht und diese Aussage hat mehr denn je seine Berechtigung. So wie sich die Einstellung des Menschen zum Tier als Geschöpf und Wesen in der Vergangenheit bis heute geändert hat, hat sich auch die Einstellung des Jägers zu seinem Jagdhund einer Wandlung unterzogen. Die Aufzucht, Ausbildung und Abrichtemethodik des Jagdhundes hat sich zu früher stark verändert.

Im Bewusstsein der heutigen Jägerschaft nimmt der ethische Grundgedanke des waid-und tierschutzgerechten Jagens einen hohen Stellenwert ein. Der Jagdhund gilt nicht nur als Helfer bei der Suche nach Beute, sondern im Besonderen auch als unverzichtbarer Helfer bei der Suche nach angeschossenem oder verunfalltem Wild.

Die Zuchtvereine bieten den Jägerinnen und Jägern eine sehr große Bandbreite an Jagdhunderassen für unterschiedlichste Einsatzzwecke (siehe Links). Die VJS bietet der Jägerschaft zudem alljährlich Vorbereitungslehrgänge für die gesetzlichen Brauchbarkeitsprüfungen an. Die Prüfungen finden dann in den Monaten Juni und Oktober statt.

Foto: Michael Stadtfeld
Foto: Michael Stadtfeld

 

 


Anmeldung und Termine

Anmeldeformular Hundeführerlehrgang

Anmeldeformular Brauchbarkeitsprüfung

 

 


Bitte aufgepasst!

Am 01.10.2017 führt die VJS ihre Pfostenschau auf dem Wendalinushof in St. Wendel durch. Wir bitten Sie herzlich, sich den Termin vorzumerken.

 


VJS-Brauchbarkeitsprüfung 2017

Die Brauchbarkeitsprüfung auf alles Wild (ggf. eingeschränkte BP) findet am 21./22. Oktober 2017 statt. Anmeldeschluss ist der 30. September 2017. Bis zum jeweiligen Anmeldeschluss benötigen wir das Anmeldeformular sowie das Nenngeld.

 


Bericht über die Zuchtprüfung 2017 des Deutschen Jagdterrier-Clubs e.V.

Am 15.04.2017 hat die DJT Landesgruppe Saarland 2 Anlage-Prüfungen ausgerichtet. Eine ZP 2, Arbeit über der Erde und eine ZP I, Arbeit unter der Erde.

Für unsere ZP 2 konnten wir in diesem Jahr ein Hasenrevier in der Nähe von Kirchheim-Bolanden  gewinnen. Aufgrund der langen Trockenheit wurde die Prüfung bereits um 6.00 Uhr morgens begonnen.

Dadurch konnten wir nach der Überprüfung aller Papiere und dem feststellen der Schussfestigkeit bereits um 7.00 Uhr mit der Hasensuche beginnen. Es war so trocken, dass wir die Stiefel im Auto lassen konnten. Der Hasenbesatz war hervorragend. Wir konnten trotz schwieriger Wetterbedingungen die Arbeiten gegen 10.00 Uhr mit sehr guten Ergebnissen abschließen.

Für die Prüfung der Wasserfreude nutzten wir abschließend eine Weiheranlage in Katzenbach- Hütchenhausen. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal herzlich bei Herr Marcus Lotz für die Unterstützung bei der Durchführung unserer Prüfung bedanken.

Im Anschluss fand dann die ZP 1 an unserer Bauanlage in Differten statt.

Die Ergebnisse finden Sie in der hier angehängten PDF.

Prüfungsgruppe mit Gesamt-Prüfungssieger Alma vom Jäghershain-Führer Manuel Maaß mit Wanderpreis

 


Weiherordnung der VJS

Es muss bei allen Übungen ein Richter (Sachkundiger nach § 27 Abs. 4 SJG) anwesend sein.

1. Es muss ein brauchbarer Hund zur Arbeit mit der Ente anwesend sein.
2. Alle Nutzer müssen die Übungszeiten mit einem Vorsitzenden der ZV oder dessen Beauftragtem abstimmen. (siehe Saarjäger und Internet)
3. Nur Mitglieder der Saarländischen Zuchtvereine, welche Beitrag zum Weiher bezahlen oder Mitglieder der VJS dürfen die Weiheranlage benutzen.
4. Es müssen unbedingt die Übungszeiten eingehalten werden.
5. Es darf nur mit Stahlschroten geschlossen werden.

Übungszeiten (ab 01.07.):

Mittwoch bis Samstag von 08.00 Uhr – 18.00 Uhr und Sonntag von 08.00 Uhr – 14.00 Uhr.

(Die Anlage ist in der Regel für die Dauer des Hundeführerlehrganges sonntags von 10 – 12 Uhr durch die Lehrgangsteilnehmer besetzt.)

 


DL-Saarland

Der Deutsch-Langhaar-Verein Saarland bietet im Jahr 2017 folgende Termine an.

29.4.2017: VJP. Reviere um St. Wendel.

24.06.2017: Sommerfest des Vereins und Zuchtschau. Ab 14.00 Uhr . Fischerhütte in St.-Wendel-Hoof.

9.und 10.10.2017: HZP mit lebender Ente. Reviere um St. Wendel und in Frankreich

14.und 15.10.2017: VGP. Reviere um St.-Wendel.

Zu allen Prüfungen bieten wir Übungstage und Vorbereitungslehrgänge an. Bitte sprechen Sie uns an unter 0160-4410619 (Olaf Müller) oder 06856-1555 (Bernd Jung)

Details erfahren Sie unter www.dl-saar.de

 

Sicherheit bei Jagd_Mross_DJV
Hier die Liste einiger Hundeverbände:

Deutsch-Drahthaar Saarland

Deutscher Jagdterrier Club 

Deutsch Kurzhaar Saar

Deutsch-Langhaar- Verband Saarland

Deutscher Teckelklub Landesverband Rheinland-Pfalz-Saarland

Jagdgebrauchhundeverband Dachverband (Mitglied des VDH, FCI, Papiere mit Sperlingshund)

Kleine Münsterländer Saar-Rhein-Pfalz

Verein für französische Vorstehhunde Landesgruppe Saar-Pfalz

Verein Hirschmann Hannoverscher Schweißhund

Weimaraner Landesgruppe Rheinland-Pfalz-Saarland